Yoliana Conde Perez

Biografie

  • Studium an der "ENA - ESCUELA NACIONAL DE ARTE" de La Habana  im Jahr 1999 mit Spezialisierung in: Modern Dance, zeitgenössischem Tanz, klassischem Tanz, Theater, Schauspiel, Gesang und Musik, Son, Rumba, Afro, Salsa, Danzon, Mosambik, Pillon, Cha Cha Cha, Cumbia, Flamenco, Tango, Stepptanz, Choreografie und Sportakrobatik.

  • 1999 bis 2000 arbeitete Yoliana in La Habana, Cuba, als professionelle Tänzerin.

  • Von 2000 bis 2001 wurde Sie von der "CIRCUBA" de La Habana Cuba engagiert und arbeitete für "HALLO HABANA" und "HAVANA NIGHT".

  • Von 2001 bis 2003 war Yoliana beim Ballett des kubanischen Fernsehen als Tanzprofi in zahlreichen Projekten zu sehen.

  • Im Jahr 2003 wurde Sie zu einem der wichtigsten Projekte Cuba’s, "ESPERIMENTACION DE LA DANZA", von Choreograph Santiago Alfonso, eingeladen. In den Jahren 2003 bis 2009 ist Sie ein wichtiges Mitglied des "ESPERIMENTACION DE LA DANZA" , bei dem Sie als Solistin und Choreografie – Assistentin arbeitete.

  • Sie bewegt sich nun auf den wichtigsten Bühnen des Tanzes und tourt durch die ganze Welt, darunter Spanien, Frankreich, Japan, Deutschland, Fürstentum Monaco, Schweiz.

  • 2008 wurde Sie als Ballerina die Besetzung beim "CIRQUE DU SOLEIL".

  • 2009 bis 2011 lebte Sie in Spanien , wo Sie als professionelle Tänzerin an diversen Projekten arbeitete.

  • Im Jahr 2011 kommt Sie nach Italien, wo sie bis heute lebt. Sie möchte dort ihr Lebenswerk vollenden und ihre ganze Tanzerfahrung, gesammelten Fähigkeiten und ihre große Leidenschaft zum Tanz weitergeben.

  • Heute gibt Sie Workshops in vielen Tanzschulen und wird zu nationalen und internationalen Tanzkongressen eingeladen. Ihre Stärken sind Professionalität, Verantwortung, Selbstkontrolle, Teamgeist, Flexibilität und natürlich Ihre nicht zu übersehende Körperbeherrschung.
Yoliana Conde Perez bei Cubaneo el Festival

Richard R. Mazorra

Richard R. Mazorra bei Cubaneo el Festival

Richard wurde am 27.09.86 in Ranchuelo, Cuba geboren.

Die Leidenschaft zu Tanzen wurde ihm bereits in die Wiege gelegt. Seit Kindesbeinen drückte er sich im Tanzen aus und wurde dabei von Familie und Freunden unterstützt.

Während seiner Schulzeit nahm er an verschiedenen Tanzwettbewerben in Cuba teil.

2006 erhielt er von der „Comisiòn Nacional de Evaluaciòn“ sein Diplom als professioneller Bühnentänzer.

Er entwickelte sein Können immer weiter und war Mitglied des „Ballet Folklorico Nacional de Cuba“. Hier erhält er unter anderem auch eine Auszeichnung im Fach „afrokubanisch“. 

Nebenbei arbeitete Richard mit der wissenschaftlichen Fakultät  in Cienfuegos zusammen, wo er verschiedene Formen der Tanztherapie mitkreierte, u.a. eine Fitnessdisziplin mit dem Namen „Cubafit“.

Nach 10 Jahren Erfahrung als Tänzer und Lehrer wanderte er 2015 nach Italien aus.
In seiner neuen Heimat arbeitet er als Tänzer in der Company „Cubanissimo Show“ des Choreografen Amilcar Diaz, ist Tanzlehrer für latainamerikanische Tänze und Personal Coach.

Weiterhin hat er eine Lizenz als SSP-Trainer. Es handelt sich um eine dynamische Disziplin, die Tanztechnik, Pilates und Boxen miteinander verbindet.

Reanaldo Salazar Guilen

Reynaldo Salazar Guillen bei Cubaneo el Festival

Reynaldo Salazar Guilen ist in Santiago de Cuba aufgewachsen und begann mit 8 Jahren zu tanzen

Später studierte er an der Escuela de Instructores de Arte und dem Instituto Superior de Arte. Er absolvierte als lizenzierter Tänzer, Tanzlehrer und Choreograph für die Spezialgebiete Bailes Populares Cuban. und Afro Cuban.

In Santiago de Cuba arbeitete er in vielen Kulturzentren sowohl mit Kindern und Jugendlichen als auch mit Erwachsenen, so zum Beispiel an der Universidad Oriente. Reynaldo war choreografischer Leiter der Gruppe All Stars von Santiago de Cuba und hat gemeinsam mit ihnen viele nationale Wettbewerbe, wie das bekannte Bailar Casino in Havanna, gewonnen. Er trat in vielen Tanzveranstaltungen wie dem Carnaval de Santiago de Cuba (das kubanischen Äquivalent vom Carnaval de Rio de Janeiro) auf. All Stars tanzten auf der Bühne für viele berühmte kubanische Musikgruppen wie Los Van Van, Maykel Blanco und Charanga Habanera.

Seit 2010 lebt Reynaldo in Deutschland, wo er zusammen mit Catherine Roth die Tanzschule Salsafusion.eu führt. Zusammen unterrichten sie und führen Workshops durch, unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Am Ende des Jahres 2011 gewann er zusammen mit seiner Gruppe aus Augsburg die Deutsche Meisterschaft im Rueda de Casino.

Fismo Brizon Beaumont

Fizmo Brizon Beaumiont bei Cubaneo el Festival

Fismo Augustin Brizon Beaumont "Fismo Kuba" wurde in Havanna, Kuba geboren. Er studierte Tanz an der renommierten "Tropicana" Tanzakademie sowie anderen namhaften Akademien wie "Narciso Medina" und "America".


Im Jahr 2006 arbeitete Fismo zusammen mit anderen kubanischen Lehrern an der kubanischen Tanzschule "ViaDanza", wo er Salsa unterrichtete. Im nächsten Jahr trat er mit der Tanzgruppe Baila Baila auf. Zwischen 2008 und 2009 hat Fismo sowohl als Tänzer und als Lehrer an der berühmten  "Baila en Cuba" Havana gearbeitet.

 Aktuell lehrt Fismo Salsa, Timba und rhythmische Tanzbewegungen in Berlin. Mit Leidenschaft und Humor unterrichtet er Anfänger, Fortgeschrittene und Profitänzer in den Styles Salsa, Son, Cha-Cha-Cha, Rumba, Rueda de Casino, Reggaeton und Timba Cubana. Seine Bewegungstrainings sind beste Voraussetzungen, die Rhytmen und Tanzschritte effektiv zu erlernen.

 Fismo ist leidenschaftlicher Timbero.

Als Kubaner ist er von ganzem Herzen besonders mit der Timba-Musik verbunden. Sie unterscheidet sich durch Rhythmik und Tempowechsel von herkömmlichen Salsa-Stücken und versprüht Energie und pure Lebensfreude. Mit Charme und viel Kreativität gelingt es Fismo, seine Timba-Begeisterung an Schüler und Zuschauer weiterzugeben und Leute mitzureißen.

Laine Quesada Abreu

Laine Quesada Abreu bei Cubaneo el Festival

Laine Quesada Abreu wurde in Santiago de Cuba, die Stadt des Son (der ursprüngliche Salsa Rhythmus) geboren. Santiago ist die alte Hauptstadt und heißeste Stadt von Cuba.

Im Alter von 10 Jahre besuchte sie bereits die „Escuela de Arte” (Kunstschule) in Santiago de Cuba. Nach 3 Jahren ging sie nach La Habana an die „Escuela Nacional de Arte” (Nationale Schule für Kunst), 2 Jahre später wechselte zur „Escuela Nacional de Instructores de Arte” (Nationale Schule für Kunstausbilder), wo sie 1993 ihren Abschluss machte.

Anschliessend tanzte sie 18 Monate an der „Folklore und Ballett Kompanie von Oriente” (einer der besten Kompanien Lateinamerikas). Zur gleichen Zeit hat sie im „La Maison” dem berühmtesten Modehaus Kubas, als Solo Tänzerin getanzt und Tänzer an der Tropicana Tanzschowschule (bekanntestes Kabarett Lateinamerikas) unterrichtet. 


Seit Ende 1994 lebt sie in Deutschland und arbeitet als Tanzlehrerin, Tänzerin, Choreographin, Tanzpädagogin und Aerobic Trainerin. Sie unterrichtet in Bremen

und Niedersachsen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in allen populären, tradi-
tionellen und folkloristischen Tänzen Cubas und ist auf nationalen und internationalen Salsafestivals eine anerkannte und geschätzte Dozentin.

Im Unterricht  legt sie viel Wert auf eine temperamentvolle, aber auch sanfte Führung. Sie versucht die individuelle Improvisationskraft der Teilnehmer zu fördern, ohne die Lebensfreude und das Lebensgefühl Südamerikas zu vernachlässigen.

Neben ihren fachlichen Qualitäten begeistert die Künstlerin besonders mit ihrer positiven Ausstrahlung und einem unbändigen Charme.

Leonardo Frometa Gracia

Leonardo Frometa Gracia bei Cubaneo el Festival

Leonoardo Frometa Gracia wurde in Santiago de Cuba, der alten Hauptstadt von Kuba geboren. 


Er absolvierte seine Tanzausbildung auf der Art School of Santiago de Cuba und machte dort auch seinen Abschluss.

Spezialisiert ist er auf die traditionellen kubanischen Tänze, Salsa con Nudos, Rueda de Casino und Rumba.

Inzwischen lebt er in Deutschland.

Leonardo Frometa Gracia ist voller Energie und begeistert in seinen Workshops und Shows mit Fachkompetenz und Präsenz. Er hat die Fähigkeit alle Teilnehmer schnell in seinen Bann zu ziehen.